Das war der November 2009

Der November war fototechnisch ereignisarm und etwas beunruhigend, denn die Kameras schienen ohne Anlass an ihre Grenzen geführt zu werden, was mich kurzzeitig vermuten ließ, sie wären defekt. Waren die Ergebnisse in den Nächten des Dortmunder Hansemarkts nocht durchaus erwartet verwackelt und körnig gewesen, sind die schlechten Ergebnisse im hell erleuchteten Barocksaal des Regino-Gymnasiums in Prüm, wo die Irrlichter ihr erstes Weihnachtskonzert spielten, erschreckend gewesen. Zwei Kronleuchter und Wände voller mehrarmiger Lampen hatten nicht ausgereicht, um ordentliche Lichtergebnisse zu untertstützen., ich bin noch in Konferenz mit anderen Forofgrafen, woran das wohl gelesen hat. Beruhigend waren dann die Bilder von der ersten Burgweihnacht auf Burg Satzvey, die in den Tiefen des Bourbonensaals zwar auch Lichtprobleme offenbarten, doch im Licht des Tages die gewohnten Ergebnisse lieferten.

Im Dezember geht es auf mittelalterliche Weihnachtsmärkte und auf mindestens ein Konzert in sakraler Umgebung und ich überlege schon, wie ich es anstelle, nicht auf jedem Markt die gleichen Motive zu erwischen (Hurra. Noch ein Weihnachtsbaum.)

Einen schönen Advent und viel Spaß beim Anschauen der Alben des Monats November.

____________________________________________________________________

Zahlreiche Fotografien von diesen und vielen anderen Mittelaltermärkten findet Ihr auf www.zeugenberg.de

Fotografien von Mittelaltermärkten und Konzerten - www.zeugenberg.de

1. Advent – Burgweihnacht auf Burg Satzvey

Am letzten Wochenende fand die erste Burgweihnacht 2009 auf Burg Satzvey in Mechernich statt.

Rentierherde in der Voreifel?

Rentierherde in der Voreifel?

Gewohnt lateinisch und mittelhochdeutsch fiel das Krippenspiel aus, dass wie immer prächtig ausgestattet mit Kamelen für die Heiligen Drei Könige, einer ganzen Schafherde und zumindest einem Esel in der Krippe, mit historisch gewandeten Schauspielern, mehreren Engelserscheinungen und einem Blechbläser-Ensemble zum guten Schluß „Groß und Klein, Arm und Reich“ die Weihnachtsgeschichte erzählt.

Die Heiligen Drei Könige

Die Heiligen Drei Könige

Kein Platz in der Herberge

Kein Platz in der Herberge

Der Markt um die Burg und in den Höfen ist wie immer mit verschiedensten Ständen und Warenangeboten ausgestattet und bietet die ein oder andere Geschenkidee. Im Burghof wartet der Nikolaus auf die kleinen Besucher mit Süßigkeiten und Obst. Im Bourbonensaal spielen stündlich die Irrlichter mit ihrem Weihnachtsprogramm auf: Echt mittelalterliche Stücke wie das „Gaudete“ mischen sich mit Instrumentalstücken und bekannten Weihnachtsliedern.

Die Irrlichter

Die Irrlichter

Gerade wer kleine Kinder hat und wem die Anfahrt nicht zu weit ist, sei dieser Markt daher empfohlen, denn zwischen Schafherde, Nikolaus, Mittelaltermarkt und bezaubenden Maiden wird wohl keinem kleinen Marktbesucher langweilig.

Laseranlage für das Sternenspektakel

Laseranlage für das Sternenspektakel

Ab 17.30 Uhr wird die Burg von tausenden Sternen übersät. Wieder einmal haben sich die Veranstalter etwas Neues einfallen lassen und strahlen unzählige Lichtpunkte an die alterwürdige Fassade der Wasserburg.

____________________________________________________________________

Zahlreiche Fotografien von diesem und vielen anderen Mittelaltermärkten findet Ihr auf www.zeugenberg.de

Fotografien von Mittelaltermärkten und Konzerten - www.zeugenberg.de

%d Bloggern gefällt das: