Hilferuf vom anderen Ende der Welt

Google hat neue, hochauflösende Bilder der Region um Port-au-Prince, Haiti, als Addon für Google Earth zur Verfügung gestellt. wo man hinsieht sieht man kleine und große Zeltlager zwischen den Trümmern.

Beim Heranzoomen stieß ich auf diese Botschaft, die offenbar von den „Bewohnern“ der angrenzenden Zeltstadt auf einem Basketballfeld ausgelegt wurde:

Spendenkonten für direkte Hilfe der Erdbebenopfer auf tagesschau.de

Der Anfang des Jahres

Unsere Sternsingeraktion und eine Erkältung haben mich die letzten beiden Wochen ziemlich in Anspruch genommen, die TO DO Liste ist entsprechend lang und mittlerweile brennt es an mehreren Stellen lichterloh, doch keine Sorge: Seit heute morgen läuft die Nase ununterbrochen, das ist sicher ein Zeichen der Heilung.

Die paar Stunden, die ich tatsächlich Zeit hatte (Wenn auch mit dumpfen Kopf und Schniefnase), waren von einer Informatikerkrankheit erfasst: „Ein neues Projekt, das unbedingt fertig gemacht werden muss und jede Minute deiner Freizeit auffrisst“

Der neue Zeugenberg wird um einiges schlanker sein, nur das nötigste an Interaktion bieten und zugunsten der Foto-Darstellung auf dne erstne Blick um einiges düsterer wirken, als die alte Oberfläche. Unter der Haube wird eine komplette jQuery-basierte Lösung die bisherige Smarty-Gallery2 ablösen. Die alte Lösung bot mir zwar SEO-technisch und in den Erweiterungen einige Gimmicks, doch das Handling war mitunter zu anstrengend (Die Hälfte der Zeit ging mit dem Upload der Fotos drauf) und die Anpassung der Seite war durch das erstmal etwas sperrige Framework eine Katastrophe. Sämtliche indizierten und verlinkten Ordner verwerfend wird die neue Version in ein, zwei Wochen Einzug halten und die bis zu sieben regelmäßigen Besucher vor völlig neue Herausforderungen stellen.

TO DO

  • Die << / >> Buttons machen noch nicht, wie sie sollen
  • Texte und Infotexte müssen überarbeitet werden („Über dieses Album“ führt zur Fotoübersicht? Was soll denn der Mist? *g*)
  • Die Formulare fehlen noch (Foto sperren, Foto nutzen und natürlich die allseits beliebte eCard-Funktion)
  • Der DIGG-Button. Unglaublich wichtig, so oft, wie er bisher verwendet wurde. *gähn*
  • Tracker einrichten (Natürlich will ich wissen, wenn Du auf meiner Seite warst :)
  • Insgesamt muss es noch ein bisßchen einheitlichhübscher werden (Typographie und Ränder passen noch nicht ganz)
  • 404 entwerfen und einrichten
  • Datenmigration (Daten nur noch in die Ordner hochladen und fertig, das wird schön)

Und das war’s dann eigentlich schon.

Das war der Dezember 2009 nicht

Derzeit brennt hier wirklich die Luft: viele neue Projekte und einige alte verlangen viel Zeit und die Gemeindearbeit geht jetzt auch wieder los. Dazu kommt noch, dass der Dezember unglaublich viele Fotos gebracht hat, die jetzt alle zu scannen, würde unglaublich viel Zeit kosten.

Lange Rede, kurzer Sinn: Kein Monatsrückblick dieses Mal, dafür arbeite ich aber kräftig an einem Relaunch des Zeugenbergs, damit das Album insgesamt bedienbarer und flotter wird. Erste Einblicke in den Schaffungsprozess gibt es bald hier zu sehen, solange stehen die Alben aber natürlich weiterhin offen unter: http://www.zeugenberg.de – Über 6000 Fotos von Mittelaltermärkten und Konzerten von 2007 bis 2009.

Nachgeschoben: Feuerwerksbilder über Bremen

Das Galerie-Plugin besiegend hier die Feuerwerks-Bilder. Ich hatte vorher das ein oder andere Blog gelesen, Einstellungen getestet und einige Versuche unternommen (In Bremen ging das Feuerwerk um etwa 22.30 Uhr los und ging bis 1.30 Uhr, Ausläufer sind bis jetzt hier und da zu hören), allerdings werde ich wohl wieder ein Jahr auf die nächsten versuche warten müssen, denn das war’s irgendwie noch nicht :-D

 

Bremen im Winter: Bürgerpark, Innenstadt, Sylvester 2009

Nach einem etwas kalten, aber klaren Spaziergang im Bürgerpark in der Weihnachtszeit entschied man sich ’spontan‘ Sylvestermorgen etwas früher als gewohnt (4.35 Uhr, es war 4.35 Uhr!) aufzustehen, um ein paar Aufnahmen vom Sonnenaufgang (8.17 Uhr) und ähnlichem zu machen. Außerdem wurde zu Ehren unseres Einsatzes am nächtlichen Motiv Abends ein Feuerwerk veranstaltet, dass ebenfalls aufgenommen wurde.

%d Bloggern gefällt das: