Q: Was sagt der Reenactor? A: Mach ich im Winter.

Das Jahr geht zu Ende, der Advent liegt hinter uns, die Weihnachtsfeiertage sind vorbei (Nicht die Weihnachtszeit, die geht noch bis Anfang Februar, nur um auch mal kleinlich zu sein) und angeblich hat man jetzt Zeit für all das, was in der Saison liegenbleibt. Endlich können Zelte geflickt und Stangen repariert werden. Kleidung wird ausgebessert und das Kettenhemd wird von Löchern… okay… das Kettenhemd bleibt weiter eine Sammlung lose verbundener Löcher.

Und zwischen Sternsingeraktion und Saisonbeginn will ich da natürlich nicht nachstehen und mich mal wieder an das Redesign diverser Webseiten. Nachdem letztes Mal der Zeugenberg komplett umgeschubbst und in ein neues Softwaresystem gezwängt wurde, sind dieses Mal alle Seiten auf einmal dran. Der Blog hat diese Woche zwar schon sein neues Skin erhalten, doch da soll nicht gestoppt werden. Mittlerweile tummeln sich so viele Kanäle, Plattformen und Netze im Internet und in viel zu vielen tummel ich mich gleich mit, dass hier mal etwas Ordnung geschaffen werden muss, die anerkannten Fachleute (Also die, deren Blogs und Bücher ich und viele andere lesen und sie dadurch zu anerkannten Fachleuten machen) sprechen dabei von hehren Dingen wie Branding und Identity. Ich bleibe einfach bei „Ordnung schaffen“ und „Wiedererkennung gewährleisten“, bis mir jemand mit Ahnung gesagt hat, dass ich die Fachbegriffe richtig anwenden kann.

Ein Schritt auf dem Weg: Einheitliche Logos. Das Blog hat schon etwas unmotiviert eine erste Vorahnung des zukünftigen Logos. Noch etwas verpixelt und zu klein, aber der Winter ist ja noch lang.

Aber es gehört noch viel mehr dazu… wo kommt eigentlich welcher Inhalt hin? Werbung für Fotoalben machen ist ja nett und wenn ich ein Wochenende unterwegs war werdet ihr das auch weiterhin auf jedem möglichen Kanal erfahren [müssen], aber was ist mit Links, Videos, persönlichen Statusupdates, Meinungsäußerungen, virtuellen Gesprächen, frecher Werbung etc.? Da heißt es: Die Plattformen aufräumen und erstmal schauen, wer wohin postet (Offensichtlich landet jeder meiner Tweets in einem sog. „Buschfunk“ im VZ. Ja, woher soll ich denn das wissen??).

Und wann wird was geschrieben? Und wie oft? Und wenn eh keiner kommentiert: Warum eigentlich?

Wie dem auch sei: Wenn es was zu sehen gibt, melde ich mich. Und so lange muss der Schnee halt liegen bleiben :)

Bonus:

WordPress hat es endlich geschafft! Nachdem er zwar Monate lang mein Passwort gespeichert hat, wurde aufgrund eines übermotivierten Javascripts der Benutzername automatisch aus dem Feld entfernt und ein Cursor blinkte mich freundlich an. Jetzt sind endlich beide Felder mit den gespeicherten Zugangsdaten gefüllt. Life is good.

Und natürlich:

Einen guten Rutsch und ein erfolgreiches Jahr 2011.

Advertisements

Über Jens Oliver "dae" Murer
I'm a software-developer and amateur photographer with a special interest in renaissance faires and event photography.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: