Netzfang: Schlingengewölbe und leichte Steine

Die freie Presse – offensichtlich Sachsens größte Zeitung – berichtet von dem Bemühen von Statikern und Ingenieuren, eine mittelalterliche Gerippetechnik zu rekonstruieren. Nicht nur, dass dafür im Schutt von Glaubenskriegen nach Resten dieser Gewölbe gesucht wurde, Spezialfirmen haben sich auch lange damit beschäftigt, Steine zu brennen, die leicht genug sind, damit das ganze auch funktioniert. Jetzt wird ein Testgewölbe aufgebaut, um mal zu sehen, ob es stehen bleibt. Bedauerlich ist nur, dass nicht ein Bild vom „Schlingrippendach“ dabei ist.

Der Artikel in der Freien Presse zum Thema „Sachsen entschlüsseln mittelalterliche Bautechnik “ nur einen Klick entfernt.

Advertisements

Über Jens Oliver "dae" Murer
I'm a software-developer and amateur photographer with a special interest in renaissance faires and event photography.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: